arow_btn arrow_slider_leftarrow_slider_righticon_berater icon_lockedicon_lupe icon_unlockedscrolldown_nav_arrow

Glossar

Die (auszugsweise zitierten) Erläuterungen in diesem Glossar finden Sie teilweise auch in den „Basisinformationen über Wertpapiere und weitere Kapitalanlagen“, 11. Auflage 2014, Bank-Verlag GmbH, Seiten 160-162, vertrieben durch den Deutschen Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden. Diese stellen wir Ihnen auf Wunsch gerne auf einem dauerhaften Datenträger zur Verfügung.

Alle im Rahmen des vorliegenden Glossars zur Verfügung gestellten Informationen sind mit größter Sorgfalt zusammengetragen worden. Hinsichtlich des Inhalts übernehmen wir keine Gewähr. Bitte lassen Sie sich im Einzelfall persönlich beraten.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suchergebnisse Glossar: I

IBoxx

iBoxx ist der Name einer Indexfamilie für Rentenmarktindizes, für die Regionen Europa, USA und Asien. Die Indizes sollen die Entwicklung der entsprechenden Rentenmärkte repräsentativ dokumentieren.

IBoxx Euro Sovereign Eurozone

Der iBoxx Euro Sovereign Eurozone bildet die Gesamtheit der auf Euro lautenden Staatsanleihen ab, die von Regierungen der Eurozone begeben werden und ein Rating im Investment Grade Bereich (hoch eingeschätzte Unternehmen mit einem Rating von Triple-A bis Triple-B-) haben. Innerhalb des Index werden die einzelnen Anleihen auf Basis ihres ausstehenden Volumens gewichtet. Der Index wird auf Basis der Gesamtrendite berechnet, d.h. Kuponzahlungen werden in den Index reinvestiert.

IBoxx Indizes

Echtzeit-Indizes für festverzinsliche Staatsanleihen, staatlich garantierte Anleihen, besicherte Anleihen und Unternehmensanleihen.

Index

Statistisches Instrument zur anschaulichen Darstellung von Preis- und Mengenbewegungen bei Gütern und Wertpapieren (z.B. Aktienindex) im Zeitablauf. Wird von Emittenten oder Dritten wie z.B. Börsen berechnet.

Index-Zertifikate

Zertifikate, die sich auf die Entwicklung eines Index am Renten- oder Aktienmarkt (z.B. DAX oder EuroStoxx 50) beziehen. Bei ihnen fallen weder Ausgabeaufschläge noch Management-Gebühren an.

Inflation

Die Inflation ist der Anstieg der Geldmenge und die Erhöhung des Preisniveaus in einer Volkswirtschaft. Dabei werden wesentliche Waren und Dienstleistungen immer teurer, während gleichzeitig der Wert des Geldes abnimmt.

Insolvenzrisiko

Gefahr der Zahlungsunfähigkeit eines Schuldners.

Interbankenmarkt

Der Markt, an dem der Handel zwischen Kreditinstituten stattfindet, d.h. an dem Angebot und Nachfrage von Banken nach Geld, Devisen oder Wertpapieren zusammentreffen. Geographisch und zeitlich ist er nicht abgrenzbar.

ISIN

Die International Securities Identification Number (ISIN) ist eine zwölfstellige Buchstaben-Zahlen-Kombination und stellt eine Identifikation für ein Wertpapier dar, das an der Börse gehandelt wird.

ISM-Index

Vom US-amerikanischen Institute for Supply Management (ISM) monatlich herausgegebener Einkaufsmanager-Index, der einen wichtigen Indikator für die US-Wirtschaft darstellt.

Berater in Ihrer Nähe
Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet die Walser Privatbank Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …