arow_btn arrow_slider_leftarrow_slider_righticon_berater icon_lockedicon_lupe icon_unlockedscrolldown_nav_arrow

Glossar

Die (auszugsweise zitierten) Erläuterungen in diesem Glossar finden Sie teilweise auch in den „Basisinformationen über Wertpapiere und weitere Kapitalanlagen“, 11. Auflage 2014, Bank-Verlag GmbH, Seiten 160-162, vertrieben durch den Deutschen Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden. Diese stellen wir Ihnen auf Wunsch gerne auf einem dauerhaften Datenträger zur Verfügung.

Alle im Rahmen des vorliegenden Glossars zur Verfügung gestellten Informationen sind mit größter Sorgfalt zusammengetragen worden. Hinsichtlich des Inhalts übernehmen wir keine Gewähr. Bitte lassen Sie sich im Einzelfall persönlich beraten.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suchergebnisse Glossar: P

Perf. 1J

Perf. 1J spiegelt die Performance von den der Erstellung dieses Dokuments vorangegangenen 12 Monate wider.

Perf. 1M

Spiegelt die Performance von dem der Erstellung dieses Dokuments vorangegangenen Monat wider.

Perf. 3J

Perf. 3J spiegelt die absolute Performance von den der Erstellung dieses Dokuments vorangegangenen 36 Monate wider.

Perf. 5J

Perf. 5J spiegelt die absolute Performance von den der Erstellung dieses Dokuments vorangegangenen 60 Monate wider.

Perf. lfd. Jahr

Perf. lfd. Jahr bezieht sich auf die Performance des laufenden Jahres (1. Januar bis Listenstichtag).

Performance

Wertentwicklung einer Anlage. Wird meist auf eine bestimmte Referenzperiode (z.B. ein, fünf, oder zehn Jahre) bezogen und in Prozent ausgedrückt.

Plain Vanilla

Ein "Plain-Vanilla"-Wertpapier ist "normal" ausgestaltet, weicht in seiner Struktur also nicht von den herkömmlichen Wertpapieren derselben Art (z.B. festverzinsliche Schuldverschreibungen) ab.

Portfolio

Die Gesamtheit der Einzelanlagen stellt das Portfolio dar.

Portfolio-Management

Verwaltung eines Portfolios, d.h. eines Bestandes an Investitionen, im Sinne der mit dem Investor vereinbarten Anlagekriterien, insbesondere durch Käufe und Verkäufe mit Blick auf die erwarteten Marktentwicklungen (siehe Asset Management).

Prognosefrei anlegen

Die Anlagenaufteilung wird regelmäßig überprüft und angepasst, wobei Einschätzungen von Personen über zukünftige Markt- und Kursentwicklungen keine Rolle spielen.

Puffer/Discount

Fachbegriff für die Differenz zwischen dem Preis, der offiziell für den Basiswert bezahlt werden müsste und dem tatsächlich bezahlten Preis.

Put Option

Der Käufer erwirbt gegen Bezahlung der Optionsprämie das Recht, am Verfallstag eine bestimmte Anzahl des Basiswertes (Aktien, Indizes, Währungen, etc.) zu einem fixen Preis zu verkaufen. Wird tatsächlich verkauft, nennt man das "Ausübung".

Berater in Ihrer Nähe
Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet die Walser Privatbank Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …