arow_btn arrow_slider_leftarrow_slider_righticon_berater icon_lockedicon_lupe icon_unlockedscrolldown_nav_arrow

Glossar

Die (auszugsweise zitierten) Erläuterungen in diesem Glossar finden Sie teilweise auch in den „Basisinformationen über Wertpapiere und weitere Kapitalanlagen“, 11. Auflage 2014, Bank-Verlag GmbH, Seiten 160-162, vertrieben durch den Deutschen Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden. Diese stellen wir Ihnen auf Wunsch gerne auf einem dauerhaften Datenträger zur Verfügung.

Alle im Rahmen des vorliegenden Glossars zur Verfügung gestellten Informationen sind mit größter Sorgfalt zusammengetragen worden. Hinsichtlich des Inhalts übernehmen wir keine Gewähr. Bitte lassen Sie sich im Einzelfall persönlich beraten.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suchergebnisse Glossar: T

Tapering

Im Kontext der Finanzwirtschaft bedeutet Tapering eine Reduktion expansiver Geldpolitik (meist Verminderung des Quantitative Easing, also reduzierte Staatsanleihenkäufe) durch die jeweilige Zentralbank.

Technologieblase

Die Technologieblase war ein Börsenphänomen der Ende 90er Jahre bei der Internetfirmen an der Börse eine deutlich zu hohe Marktkapitalisierung zugesprochen wurde.

TER

Die TER (Total Expense Ratio) oder Gesamtkostenquote ist eine Kennzahl, die Aufschluss darüber gibt, welche Kosten bei einem Investmentfonds jährlich zusätzlich zum Ausgabe-aufschlag anfallen.

Termingeschäft

Vertragsgeschäft über einen Kauf oder Verkauf, bei dem Bezahlung und Lieferung der Waren in der Zukunft liegen.

TOPIX Index

TOPIX steht für Tokyo Stock Price Index und ist ein Kursindex der Tokioter Börse. Berechnet wird der TOPIX seit 1988. Er enthält alle japanischen Aktien, welche im amtlichen Handel (First Section) zugelassen sind. Die Gewichtung der einzelnen Unternehmen im Index erfolgt anhand der Marktkapitalisierung.

Total Return (TR)

Investment-Strategie mit dem Ziel eine möglichst absolut positive Rendite zu erwirtschaften. Selbst im ungünstigsten Fall soll mindestens das investierte Kapital erhalten bleiben. Damit unterscheidet sie sich von Strategien, bei denen nur eine Benchmark in der Wertentwicklung geschlagen werden soll.

Total-Return-Ansatz

Nutzen sämtlicher Ertragsquellen, wie Zinsen, Kurs- und Währungsgewinne. Unabhängig von einem Marktindex wird in die Rentenassetklassen investiert, welche die höchsten Ertragschancen bieten. Im Gegensatz zum Absolute-Return-Ansatz; kann es dabei auch Jahre mit negativer Wertentwicklung geben.

Transaktionskosten

Bei An-/Verkauf von Wertpapieren fallen diese Kosten an und werden von dem Wertpapiervermögen belastet.

Berater in Ihrer Nähe
Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet die Walser Privatbank Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …