arow_btn arrow_slider_leftarrow_slider_righticon_berater icon_lockedicon_lupe icon_unlockedscrolldown_nav_arrow

Glossar

Die (auszugsweise zitierten) Erläuterungen in diesem Glossar finden Sie teilweise auch in den „Basisinformationen über Wertpapiere und weitere Kapitalanlagen“, 11. Auflage 2014, Bank-Verlag GmbH, Seiten 160-162, vertrieben durch den Deutschen Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden. Diese stellen wir Ihnen auf Wunsch gerne auf einem dauerhaften Datenträger zur Verfügung.

Alle im Rahmen des vorliegenden Glossars zur Verfügung gestellten Informationen sind mit größter Sorgfalt zusammengetragen worden. Hinsichtlich des Inhalts übernehmen wir keine Gewähr. Bitte lassen Sie sich im Einzelfall persönlich beraten.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Suchergebnisse Glossar: Z

Zentrale Gegenpartei

Auch Central Counterparty (CCP) genannt. An Börsen tritt die zentrale Gegenpartei als Käufer für jeden Verkäufer und als Verkäufer für jeden Käufer in Erscheinung. Die Aufspaltung des Geschäfts in zwei neue Geschäfte dient sowohl der Anonymisierung des Handels als auch der Effizienz der Abwicklung.

Zertifikat

Wertpapier, in dem die Ansprüche des Anteilinhabers gegenüber der Kapitalanlagegesellschaft dokumentiert sind. Der Anteilschein bzw. das Investment-Zertifikat ist eine Urkunde, die dem Inhaber das Miteigentum am Fondsvermögen verbrieft.

Zinseszinseffekt

Werden Zinserträge wieder investiert, erhöht sich der Anlagebetrag. In den kommenden Perioden wird dann ein höherer Betrag verzinst.

Zinssatz (%)

Eine festverzinsliche Anleihe (Fixzinsanleihe) verfügt über einen für die gesamte Laufzeit fixierten jährlichen Zinssatz. Die Verzinsung einer variabel verzinsten Anleihe (Floateranleihe) wird in regelmäßigen Abständen angepasst (Zinsanpassung).

Berater in Ihrer Nähe
Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet die Walser Privatbank Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …