arow_btn arrow_slider_leftarrow_slider_righticon_berater icon_lockedicon_lupe icon_unlockedscrolldown_nav_arrow

Alles, was Sie zum
Anlegerschutz wissen müssen

Der Gesetzgeber hat im Rahmen europäischer Richtlinien und Verordnungen neue Vorschriften für das Wertpapiergeschäft erlassen, die mit 1. Januar 2018 EU-weit in Kraft treten. Ihr Nutzen hieraus: höhere gesetzliche Standards in der Anlageberatung – etwa bei der Prüfung, welche Finanzprodukte für welchen Kunden geeignet sind –, mehr Transparenz bei der Abwicklung von Bankgeschäften sowie erweiterte Verbraucherschutzbestimmungen. Dies hat zur Folge, dass bis zu obigem Datum eine Reihe von Verträgen und Geschäftsbedingungen erneuert und ergänzt werden müssen.

Weiterhin haben Banken und Finanzdienstleister hohen Sorgfaltsanforderungen zu genügen. Sie sind verpflichtet, ihren Kunden detaillierte Informationen zu Leistungen und Produkten zur Verfügung zu stellen. Dieser Informationspflicht kommen wir gerne nach. Folgende Erläuterungen beziehen sich auf sämtliche in diesem Internetauftritt genannten Wertpapier-Dienstleistungen und -Geschäfte. Sie sollten vor jeder Anlageentscheidung berücksichtigt werden.

Kein Angebot

Die Informationen auf dieser Website stellen lediglich eine Werbemitteilung dar. Sie sind weder als Angebot noch als Einladung zur Angebotsstellung anzusehen. Sofern Sie Interesse an einem Vertragsabschluss haben, vereinbaren Sie bitte ein Beratungsgespräch, in dem Ihnen weitere Informationen zur Verfügung gestellt werden.

Angaben zur steuerlichen Behandlung

Alle Angaben zur steuerlichen Behandlung von Kapitalanlagen beziehen sich auf die aktuell geltende Rechtslage und sind abstrakt formuliert. Die tatsächliche steuerliche Behandlung eines Kunden hängt von seinen persönlichen Verhältnissen sowie der gültigen Rechtslage ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die Walser Privatbank AG kann keine Gewähr für die Beibehaltung der derzeitigen Rechtslage übernehmen.

Angaben zur Wertentwicklung

Sollten auf einzelnen Internetseiten Angaben zur früheren Performance (Wertentwicklung) von Finanzprodukten gemacht werden, so beziehen sie sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden. Bei Prognosen über eine zukünftige Performance handelt es sich lediglich um eine unverbindliche Simulation. Von dieser kann nicht zuverlässig auf die tatsächliche künftige Wertentwicklung geschlossen werden, weil zukünftige Entwicklungen des Kapitalmarktes nicht im Voraus zu bestimmen sind. Bei allen angeführten Wertentwicklungen handelt es sich um die Brutto-Wertentwicklung. Diese kann durch das Hinzutreten von Kosten wie Provisionen, Gebühren und sonstigen Entgelten beeinflusst werden.

Bankenabwicklung

Aktien, Bankschuldverschreibungen (z.B. verzinsliche Bankanleihen und Zertifikate) sowie andere Forderungen gegen Kreditinstitute unterliegen besonderen Vorschriften. Diese Regelungen können sich für den Anleger/Vertragspartner des Instituts im Abwicklungsfall des Instituts nachteilig auswirken. Einzelheiten dazu finden Sie unter Bankenabwicklung.

Währungsschwankungen

Bei einer Notiz in fremder Währung können Währungsschwankungen das Ergebnis sowohl positiv als auch negativ beeinflussen.

Widerspruchspotenzial

Die im Internet veröffentlichten Informationen stehen nicht im Widerspruch zu anderen Informationen der Walser Privatbank AG, die wir unseren Kunden im gleichen Zeitraum zu den gleichen Wertpapier-Dienstleistungen, Finanzinstrumenten und Indizes zukommen lassen.

Ihre Zufriedenheit und Meinung ist uns wichtig!

Wir freuen uns, dass Sie sich für die Leistungen der Walser Privatbank entschieden haben. 
Dieses Vertrauen möchten wir durch transparente und sorgfältige Dienstleistung aufrechterhalten.
Trotz dieses hohen Anspruchs an uns selbst sind Fehler unsererseits nicht ausgeschlossen.
Um solche auftretenden Ereignisse zu Ihrer Zufriedenheit zu klären nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

So erreichen Sie uns

Persönlich/Telefonisch:
Bitte kontaktieren Sie hierfür Ihren persönlichen Berater vor Ort.

Private Banking Center Riezlern: + 43 (55 17) 202-01
Niederlassung Düsseldorf:          + 49 (211) 506 678-293
Niederlassung Stuttgart:            + 49 (711) 252 805-851

Schriftlich:
Ihr Anliegen können Sie auch schriftlich an Ihren persönlichen Berater vor Ort richten.

E-Mail:
E-Mail direkt an Ihren persönlichen Berater oder an beschwerde@walserprivatbank.com.

Innerhalb von zwei Wochen werden wir Ihnen den Eingang Ihres Schreibens schriftlich bestätigen.
Im Folgenden wird sich die Abteilung Beschwerdemanagement in Abstimmung mit den betroffenen Fachabteilungen mit Ihrem Anliegen auseinandersetzen und Ihnen nach weiteren zwei Wochen eine Stellungnahme über die Erledigung zusenden.
Wenn Sie mit unserem Lösungsvorschlag nicht einverstanden sind, können Sie sich selbstverständlich mit Ihrem Anliegen erneut an uns wenden und wir werden eine Alternativlösung für Sie erarbeiten.

Sollten Sie mit unseren Lösungsvorschlägen nicht zufrieden sein, können Sie sich jederzeit an die Gemeinsame Schlichtungsstelle der Österreichischen Kreditwirtschaft zur außergerichtlichen Streitschlichtung wenden.
Die Kontaktdaten entnehmen Sie bitte der Ziff. 21 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Link: AGB´s).

Ihre Walser Privatbank AG

Stand: September 2017

Berater in Ihrer Nähe
Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet die Walser Privatbank Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …